Alle Informationen zum Studium gibt es hier!
Alle Informationen zum Studium gibt es hier!

STUDIUM

Finde hier alle Informationen über ein mögliches Studium

Du bist gerade im Abitur oder schon fertig und machst dir nun Gedanken über deine berufliche Zukunft. Das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung! Nach der Schule gibt es mehrere Möglichkeiten. Die beliebtesten sind ganz klar: Das Studium und eine Ausbildung. Ersteres möchten wir dir hier erklären und dir helfen herauszufinden, ob Studieren nach dem Abitur das richtige für dich ist.

 

Informieren, immatrikulieren, studieren

 

Zuerst einmal: Egal was du später machen möchtest, es gibt auf jeden Fall den richtigen Studiengang für dich! Allein in Deutschland waren es zum Wintersemester 2014/2015 ganze 18.044! Und jeder ist anders. Das scheint zu viel um den richtigen zu finden, aber bei der Wahl des richtigen Studiengangs kommt es ganz und gar auf dich an. Jeder findet anders zum perfekten Studiengang. Unsere Partner von Schülerpilot haben viele hilfreiche Tipps zusammengestellt. Trotzdem gilt hier die Regel: „Viele Wege führen nach Rom!“

 

Du kannst auch mit einem BWL Studium noch Fußballtrainer werden. Oder als Mediziner ein Unternehmen leiten. Die Hauptsache ist, dass du alles Schritt für Schritt angehst. Und hier gehts um den Schritt: Das richtige Studium finden. Hierzu gibt es viele Variablen, die einen Studiengang auch zu deinem Studiengang machen. Erstmal musst du wissen, ob du ausziehen willst oder nicht. Wenn nicht, ist die Auswahl sehr beschränkt, was nicht unbedingt schlecht sein muss. Hast du eine Region in die du unbedingt möchtest oder eine, die du komplett ausschließen kannst? Der Standort wird von vielen angehenden Studenten als eher untergeordneter Faktor wahrgenommen, jedoch muss man sich im Klaren sein, dass man wahrscheinlich mehrere Jahre seines Lebens in der Stadt der Hochschule leben wird.

 

Hilfe Organisation planen Kontakt

 

Dennoch ist die beliebteste Vorgehensweise: Standort folg Studienplatz. Dies mach dann Sinn, wenn man eine Hochschule besuchen möchte, die z.B. einen sehr guten Ruf genießt. Auch, wenn man auf Grund seines NCs nicht an jeder Hochschule angenommen wird/werden kann. Hier ist leider die traurige Wahrheit: Je besser die Noten, desto mehr Auswahl! Bei der Studienplatz Bewerbung zählt bei den meisten Hochschulen nur die Note und gegebenenfalls auch ein FSJ. Wenn du einen eher bescheidenen NC hast, ist wichtig: An so vielen Hochschulen bewerben, wie möglich! Wenn du einen guten NC hast, kannst du häufig wählen. Jedoch solltest du dich auch bei mehreren Hochschulen bewerben, um einen Plan B zu haben.

 

Als Tipp: Auf connecticum.de findest du Meinungen von Unternehmen zu den verschiedensten Themen (Ruf der Hochschule, Noten, Praxisbezug, etc.) und kannst dir so einen Plan für dein Studium entwickeln.

 

Wenn du eine Zusage hast, gilt die Devise: Probieren kommt vor Studieren. Einfach einschreiben – immatrikulieren genannt – und ausprobieren. Die Studenten werden immer jünger und haben dementsprechend auch viel mehr Zeit für die richtige Ausbildung. Hab keine Angst vor einer falschen Entscheidung! Sobald du weißt, an welche Hochschule du gehst/gehen willst ist es wichtig für eine Wohnung zu sorgen.

 

Wohnen, leben, lernen

 

Wohnheim, private WG oder doch mit dem Partner zusammenziehen? Das hängt von deinem Typ ab. Wohnheime sind etwas für Leute, die gerne mit anderen Menschen zusammen sind und auch nicht sehr viel Ruhe brauchen, denn hier gibt es häufig Partys und lange Nächte. Auch sind Wohnheime häufig günstig im Unterhalt und flexibel in der Laufzeit des Mietvertrags. Private WGs haben den Vorteil, dass sie meistens eher ruhig und familiär sind. WGs an sich sind gut um schnell Freunde zu finden. Gerade wenn man zusammen wohnt, entwickeln sich häufig lebenslange Freundschaften. Mit dem Partner zusammen zu ziehen hat auch seine Vor- und Nachteile. Eigene Wohnung, ruhe zum Lernen, geteilte Miete und Zweisamkeit. Leider auch stressige Wohnungssuche, Verpflichtung im Mietvertrag und – häufig bei knappem Budget – außerhalb der Stadt. Vor- und Nachteile sind, wie überall, abzuwägen und du wirst das richtige für deinen Charakter finden.

 

Was wenn’s nichts ist?

 

Es gibt im deutschen Hochschulsystem viele Möglichkeiten gemachte Entscheidungen zu ändern. Du hast immer noch die Möglichkeit die Hochschule zu wechseln (dank Bachelor und Master heute einfacher denn je) oder auch im Alter von 29 noch einen anderen Studiengang von Vorne anfangen.

 

Beispiel: Du machst einen Bachelor an der Universität in Stuttgart, doch schon im 2. Semester merkst du, dass du keinen Bezug zu deinem Studiengang hast und die Leute auch nicht deinem Geschmack entsprechen. Jetzt kannst du dich für das 3. Semester in Berlin bewerben und bekommst, bei ähnlichem Studiengang evtl. noch Leistungen aus Stuttgart angerechnet; musst also nicht von Vorne anfangen.
Oder du ziehst den Bachelor durch und machst deinen Master in eine andere Richtung, an einem anderen Ort. Dementsprechend kannst du dich relativ entspannt einschreiben und versuchen.

 

Trotzdem als  Tipp von uns: Überlege dir gut, was richtig für dich ist. Plane evtl. auch auf 3 Jahre im Voraus. Eine gute Organisation spart dir – wie überall – Zeit, Stress und meistens auch Geld.

Für dich auch interessant

Links

Für dich auch interessant

Alle Informationen zum Praktikum gibt es hier!
Alle Informationen zum FSJ / BufDi gibt es hier!
Alle Informationen zur Ausbildung gibt es hier!
Alle Informationen zum Auslandsjahr gibt es hier!

Links

Alle Informationen zum NC Rechner gibt es hier!